Funktionelle Beschwerden

Funktionelle Beschwerden

Bei Rückenschmerzen handelt es sich sehr häufig um unspezifische Schmerzen, zu denen keine physiologisch greifbare Ursache gefunden wird. Diagnostische Methoden wie Röntgen oder Computertomographie bleiben ohne Ergebnis und die Beschwerden können keiner konkreten Ursache zugeordnet werden. Solche Wirbelsäulenprobleme werden als funktionelle Beschwerden bezeichnet.

Außer Schmerzen im Rückenbereich gibt es keine typischen Beschwerden.

Für funktionelle Beschwerden kommt eine Vielzahl von Ursachen in Frage. Die häufigsten sind: Fehlbelastung, Zug, Infekte, wie Erkältungen oder Darmentzündungen, seelische Belastungen sowie sogenannte aufsteigende (vom Fuß =Podoäthiologie) und absteigende (vom Kiefergelenk = cranio-mandibuläre) Problematiken.

Die Grundlage der Diagnostik bildet eine ausführliche Anamnese mit folgenden Fragestellungen:  

  • Gibt es beim Schmerzbeginn auffällige zeitliche Zusammenhänge?
  • Könnten evtl. Vorerkrankungen die Beschwerden verursachen?
  • Welche Medikamente werden eingenommen und können diese in Zusammenhang mit den Beschwerden stehen?
  • Kann den Beschwerden ein Unfall oder Sturz zugrundeliegen?
  • Gab es Operationen im Vorfeld oder könnten Narben für die Beschwerden verantwortlich sein?
  • Gibt es vielleicht Darmerkrankungen, die in den Rücken ausstrahlen könnten?
  • Sind wiederkehrende (rezidivierende) Infekte, v.a. im HNO-Bereich (Nasennebenhöhlen etc.), vorhanden?
  • Gibt es Zahnfehlstellungen?
  • Leidet die Patientin bzw. der Patient unter Kiefergelenksknacken, Zähneknirschen oder Pressen?
  • Sind Fußfehlstellungen vorhanden?
  • Wie ist die Ernährung?
  • Welche bisherigen Therapien wurden durchgeführt und wie war der Behandlungserfolg?

Ergänzend führen wir eine ausführliche Ganzkörperuntersuchung mit orthopädischer Funktionsdiagnostik durch:

  • Statik der Wirbelsäule (auch in 3D-Vermessung)
  • Beweglichkeit der Wirbelsäule
  • Beinachse und Fußstellung
  • Kopfgelenke/Kiefergelenke/Zähne/Kaumuskulatur
  • Muskelstatus

Evtl. erfolgen zusätzlich Laboruntersuchungen:

  • Mikronährstoffstatus inkl. Vitaminstatus
  • Stuhluntersuchung/Darmflora/Mikroökologie
  • Säure-Basen-Haushalt

Funktionelle Beschwerden verlangen nach einem funktionellen Therapiekonzept. Daher erfolgt die Therapie in der Regel rein konservativ. Der Schwerpunkt liegt auf Physiotherapie und Osteopathie mit Kräftigung der Bauch- und Rückenmuskulatur bei einseitigen Dysbalancen. Neben diesen allgemeinen Maßnahmen setzen wir auf eine symptombezogene Therapie, die wir individuell auf die Patientin oder den Patienten und ihre bzw. seine Beschwerden abstimmen. Ggf. kann eine weiterführende Untersuchung und Behandlung bei einem in Cranio-mandibulärer Therapie ausgebildeten Zahnarzt notwendig sein.

orthopaedie-mediapark-icon-fragen

Häufig gestellte Fragen

Haben Sie Fragen zu unseren Sprechzeiten, zur Terminvergabe oder möchten Sie wissen,
wie Sie uns am besten erreichen? Zu vielen Fragen finden Sie hier Antworten.

Orthopädie MediaPark
Im MediaPark 3
50670 Köln
info@orthopaedie-mediapark.de

Sprechstunden
Montag bis Freitag
08:00 – 18:00 Uhr
(Termine nur nach Vereinbarung)